Windschutzscheibe friert innen zu – was tun?

Es ist oft ärgerlich als Autofahrer im Winter: Erst muss man die vereiste Windschutzscheibe frei kratzen und dann setzt man sich ins Auto und will den Motoren starten und merkt, dass die Autoscheibe auch noch innen vereist ist. Doch was hilft denn am besten die Windschutzscheibe innen auch als frei zu bekommen?

gefrorene windschutzscheibe innen

Lästig: Wenn die Frontscheibe auch innen zu friert!

Warum gefriert die Scheibe innen?

Der Grund ist einfach ganz einfach: Die Atemluft und somit die Luftfeuchtigkeit im Auto setzt sich an den Scheiben nieder und kondensiert. Hat es Temperaturen  unter 0 Grad, gefriert das Kondenswasser an der Scheibe von innen. Warme Luft enthält viel mehr Luftfeuchtigkeit als kalte Luft. Da im Winter natürlich viel mehr geheizt wird, entsteht somit vielmehr Luftfeuchtigkeit, welche sich innen auf der Scheibe ablagert.

Was hilft dagegen?

Lüften

Oftmals hilft es einfach nach dem Aussteigen aus dem Auto erstmal alle Fenster herunter zu kurbeln und das Auto ordentlich kalt durchlüften. Somit gelangt die nasse, feuchte Luft nach draußen und dadurch kann die Frontscheibe auch nicht mehr innen vereisen.

Zeitung auf die Fußmatten

Zusätzlich zum Lüften des Autos können auch Zeitungen auf den Fußmatten helfen, die Vereisung von ihnen zu verhindern. Die Zeitung saugt sich mit der Flüssigkeit aus der Luft voll und  verhindert somit, dass sich diese auf der Fensterscheiben-Innenseite fest setzen kann.

Reis, Salz oder Holzkohle

Ähnliche Wirkung wie Zeitungspapier haben Reis, Salz oder Holzkohle. Auch diese Stoffe saugen die Flüssigkeit aus der Luft und helfen dazu eine vereiste Scheiben vorzubeugen. Die Hausmittel einfach in einer Schale auf die Fußmatten oder das Armaturenbrett stellen und sich somit einen Ärger in der Früh sparen.

Entfeuchter Kissen

Wer nicht gerne die oben genannten Hausmittel im Auto rumliegen haben möchte, der kann auch im Baumarkt ein sogenanntes Entfeuchter Kissen für knappe 10 Euro kaufen. Das darin enthaltene Granulat saugt, ebenso wie die Hausmittel, die Flüssigkeit aus der Luft des Autos. Das Kissen kann mehrere Male genutzt werden und muss lediglich im Backofen oder auf dem Heizkörper wieder selbst entfeuchtet werden.

Bestseller
ThoMar Airdry Auto-Entfeuchter 1 kg, das Original, wiederverwendbar
  • Trockener Innenraum, lange Wirkungsdauer
  • Ca. 2-4 Monate nimmt das Wirkgranulat je nach Einsatz Feuchtigkeit auf
  • Bestehend aus Naturgranulat
  • Die Wiederverwendbarkeit trägt zum Umweltschutz bei
  • Durch das Trocknen auf einer Heizung regeneriert sich der Air Dry beliebig häufig. Überall platzierbar
ab 6,61 Euro
Bei Amazon ansehen

[Gesamt:472    Durchschnitt: 2,7/5]

14 Responses to Windschutzscheibe friert innen zu – was tun?

  1. Ich habe immer meine Automatische Klimananlage an und habe keine probleme mit Feuchte Innenscheiben.
    Beim Anfahren kurz Scheibe runter Gebläse kurz an und schon ist alles Okay
    habe mein halbes Leben in KFZ Werkstätten verbracht als Korosserieklempner

    Mit freundlichen Gruß Manfred Karpawitz

  2. Bandusch Roland says:

    Nach Beendigung der Fahrt, Gebläse ausschalten.
    Dann kommt keine feuchte Kaltluft in das Wageninnere.

  3. Rudolf Klemenjak says:

    Günstig und effektiv. Katzenstreu in Socken füllen, Socke abbinden dass das Streu nicht ausläuft und egal wo verstauen. Am besten in der Nähe wo Feuchtigkeit abgebaut werden soll

  4. Nader says:

    Bei meine letzten Autos habe das Problem nicht gehabt , hat das mit Klima- Anlage zutun oder ist defektzeichen ?

  5. Carsten Z. says:

    Ich habe ein Entfeuchterkissen aus dem Baumarkt auf dem Armaturenbrett liegen, hilft trotzdem nicht
    Wäre auch über eine funktionierende Alternative dankbar…

  6. Rasierschaum says:

    am besten jedoch die Scheiben von innen mit Rasierschaum einreiben. Nachdem er durch den Lappen gut verrieben wurde eist die Scheibe von innen nicht mehr an! Funktioniert bestens, muss evtl alle 4 Wochen wiederholt werden.

  7. Mart says:

    Das Problem, bei vielen FZG ist das im Winter das Wasser, vorwiegend bei Nissan, in den Abläufen steht, während der Fahrt taut dann alles und im Innenraum hat man ein Klima wie im Regenwald.
    Bei der nächsten Fahrt ist die Feuchtigkeit gefroren an der Scheibe.
    Am besten man vergrößert die Abläufe um 1,9 cm.

  8. Heukissen says:

    Ich hab ein altes Hausmittelchen von meinem Opa genannt bekommen.
    Man nehme…
    1 alten Kissenbezug
    Heu oder getrocknete Gräser aus dem Garten
    Packt das Heu in den Bezig und legt alles für ein paar Minuten in den Ofen bei max. 100Grad. Wenn alles mollig war ist,lege ich den Bezug mit Heu auf das Armaturenbrett. Ein Paar Minuten später ist die Windschutzscheibe frei. Da ich ein paar Kräuter mit rein gepackt habe,riecht es auch super toll und nicht nach feuchtigkeit im Auto. Habe ein 20 Jahre altes Auto. Klimaanlage,Standheizung, etc hab ich nicht. Aber die Heumethode hilft echt gut.

  9. Paternoster says:

    muss ich den Reis vorher abkochen, ungekocht tut sich gar nix..

    • Teufelchen says:

      Klar, muß der Reis vorher gekocht sein. Noch besser geht Sushi.
      Ne, Spaß bei Seite. Es geht nicht sofort mit dem Reis. Der nimmt nach und nach die Feuchtigkeit auf.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.